Zum Inhalt springen

Veröffentlichungen

Auf dieser Seite finden Sie eine Liste mit wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die im Rahmen des Projektes entstanden sind. Sie können die Veröffentlichungen filtern, indem Sie eine der unten stehenden Kategorien auswählen. Klicken Sie auf eine Veröffentlichung, um mehr darüber zu erfahren.

Unlocking Opportunities: Empowering Autistic Adults in Vocational Training and Employment Through Assistive Technologies

HCI International 2024 Langbeitrag Peer-Reviewed
Dieser Beitrag untersucht die Herausforderungen, mit denen autistische Menschen in der Dieser Beitrag untersucht die Herausforderungen, mit denen autistische Menschen in der Berufsausbildung und beim Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt in Deutschland konfrontiert sind. Der Fokus liegt darauf, wie assistive Technologien (AT) die Beschäftigungssituation von Autist:innen verbessern können. Die Untersuchung nutzt Beobachtungen und Interviews in einem Berufsbildungswerk (BBW), um die spezifischen Bedürfnisse autistischer Menschen am Arbeitsplatz, insbesondere in Büroumgebungen, zu verstehen. Die Studie identifiziert grundlegende Herausforderungen, Unterstützungsmaßnahmen und Faktoren, die die Abbrecherquote in der Berufsausbildung beeinflussen. Die Ergebnisse unterstreichen potenzielle Vorteile der Verwendung von Unterstützungstechnologien zur Förderung eines integrativen Arbeitsumfelds und bei der Überwindung von Barrieren im Arbeits- und Ausbildungskontext. Anhand der Untersuchungen wird die Notwendigkeit deutlich, bei der Entwicklung assistiver Technologien für Autist:innen, nicht nur die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen zu berücksichtigen, sondern auch die Eigenschaften verschiedener Arbeitsumgebungen und -kontexte einzubeziehen, um die Integration von Menschen im Autismus-Spektrum zu fördern und die aktuelle Beschäftigungslage auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachhaltig zu verbessern.
Weiterlesen

Entwicklung von Technologien für neurodivergente Selbstbestimmung: Herausforderungen und Möglichkeiten

Kurzbeitrag Peer-Reviewed Workshop
In der Vergangenheit wurde Technologie für neurodiverse Menschen entwickelt, um sie an die Erwartungen neurotypischer Menschen anzupassen. Die Teilnehmer im weiteren Sinne sind aufgefordert, die wichtigsten Herausforderungen und Chancen bei der Gestaltung von Technologie für neurodiverse Personen im Kontext von Bildung, Arbeit und Freizeit zu diskutieren. Ein Schwerpunkt liegt darauf, Wissenserwerb, Kompetenzentwicklung und Freude aus der Perspektive eines neurodiversen Mitschülers, Kollegen oder Teammitglieds zu betrachten. An Hochschulen sind Unterstützungsmaßnahmen nicht überall üblich und Dozenten größtenteils unbekannt. Am Arbeitsplatz sollten Managementtools den Anforderungen eines Mitarbeiters mit Autismus oder ADHS entsprechen. Technologie für die Freizeit ist nicht auf neurodiverses Vergnügen ausgelegt. Die Ergebnisse werden mit den Teilnehmern diskutiert.
Weiterlesen
Übertragung realer Bedienkonzepte in die virtuelle Realität für neurodiverse Lernende

Übertragung realer Bedienkonzepte in die virtuelle Realität für neurodiverse Lernende

Kurzbeitrag Peer-Reviewed Workshop
Die Anwendung moderner Technologien zur Verbesserung des Bildungsumfelds ist aufgrund des Mangels an Arbeitskräften, des Rückgangs der Zahl der Studierenden in den Ingenieurwissenschaften und der unzureichenden Unterstützung für neurodiverse Studierende erforderlich. Zur Unterstützung der Hochschul- und Berufsausbildung für neurodiverse Lernende wird in diesem Paper die Einbindung realer Gerätebedienkonzepte in die virtuelle Realität untersucht. Verschiedene VR-Implementierungen gängiger Bedienkomponenten wurden hinsichtlich Immersion und Benutzerfreundlichkeit verglichen. Funktionale virtuelle Geräte mit Bedienkomponenten wurden in eine VR-Bildungsplattform integriert und sowohl mit neurotypischen als auch mit Menschen mit ASD evaluiert. Die Ergebnisse der Studie zeigen eine hohe Benutzerfreundlichkeit für neurotypische Nutzer. Gleichzeitig betonen sie die Notwendigkeit einer verbesserten grafischen Qualität, eines höheren Benutzerkomforts sowie der Integration von Funktionen und Techniken, die die Bewegungen der Nutzer unterstützen und anpassungsfähige Schnittstellen für neurodivergente Nutzer ermöglichen.
Weiterlesen

Workshop über die Gestaltung einer barrierefreien Extended Reality: Eine Chance für Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen

Kurzbeitrag Peer-Reviewed Workshop
Extended Reality (XR)-Technologien bieten ein breites Spektrum an innovativen Anwendungsfällen und Interaktionskonzepten. Einerseits bieten sie verschiedene Möglichkeiten, Barrieren für Menschen mit bestimmten körperlichen oder geistigen Bedürfnissen abzubauen, z. B. durch Simulationen, Gamification oder Trainingsszenarien. Auch Personen mit Angststörungen, Demenz oder Autismus-Spektrum-Störungen können davon profitieren. Andererseits ist es eine Herausforderung, barrierefreie XR-Technologien für heterogene Benutzergruppen zu entwickeln. Daher ist der Bereich der barrierefreien XR sowie der Anpassung an die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen der Nutzer von großem Interesse und bisher kaum erforscht. Die Teilnehmer des Workshops sind aufgefordert, sowohl die wichtigsten Herausforderungen und Möglichkeiten bei der Entwicklung von XR-basierter assistiver Technologie für verschiedene Zielgruppen und Szenarien als auch die Barrierefreiheit von XR-Technologien zu diskutieren.
Weiterlesen
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner